Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelle Informationen

Wir bepflanzen Hochbeete

Hochbeete werden bepflanzt

Bad Kötzting.Vor dem Hintergrund, dass bereits in jungen Jahren die Weichen für das zukünftige Essverhalten gestellt werden und Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern auf dem Vormarsch sind, rief die Edeka-Stiftung vor über einem Jahrzehnt die Aktion „Aus Liebe zum Nachwuchs – Gemüsebeete für Kids“ ins Leben. Am Montag besuchte das Team der Edeka-Stiftung das Kinderhaus Bad Kötzting, um hier beim Haus „Heilig Geist“ zwei neue Hochbeete anzulegen. Fünf der 15 Kinder der Sonnengruppe bepflanzten es unter Einhaltung der coronabedingten Hygiene-Vorschriften.

„Die Kinder sollen erfahren, wie Gemüse wächst, wie es aussieht, dass es gesund ist und dass Gemüse nicht im Supermarkt wächst“, erklärte Rebecca Knight von der Edeka-Stiftung. Sie wurde von ihrem Kollegen Jon Knight begleitet, vor Ort war auch Martina Segerer, die Ehefrau des örtlichen Edeka-Marktleiters Stefan Segerer. Auch die Kinderhausköchin Evi Biegerl schaute vorbei. Der erzieherische Wert dieser Initiative war nicht zu übersehen. Rebecca Knight wies unter anderem darauf hin, dass gesunde Ernährung wichtig sei und die Heranwachsenden dabei Vorbilder wie Eltern oder andere Bezugspersonen, etwa Kindergärtnerinnen, bräuchten.

Gesunde Ernährung in Verbindung mit einem altersgerechten Maß an Bewegung beuge Übergewicht vor. Außerdem lernten die Kinder, Verantwortung für ihr jeweiliges Beet und für die Aufzucht der Pflanzen zu übernehmen.

Nachdem Rebecca und Jon Knight die beiden Hochbeete aufgebaut und mit Blumenerde befüllt hatten, waren die fünf Kinder gefordert, alles Weitere selber zu erledigen. Die Vorschulkinder der Sonnengruppe erhielten Setzlinge, Pflanzensamen, Gartenwerkzeug und Gießkannen.

Die kleinen Gartler waren mit großem Eifer bei der Sache. „Zuerst müssen die großen Pflanzen gesetzt werden, damit sie genügend Platz haben“, erklärte Rebecca Knight. Gepflanzt wurden Kohlrabi, Gurken, Pflücksalat, Karotten und Mangold.

Darüber hinaus wurden die Kinder darauf hingewiesen, dass man die Pflanzen in den beiden Hochbeeten auch immer wieder gießen muss. Als Lohn für ihren Einsatz erhielten die beteiligten Kinder Urkunden, die besagen, dass sie ab jetzt „Mini-Gärtner“ sind. Kindergärtnerin Yvonne Traurig erwähnte in diesem Zusammenhang, dass im örtlichen Kinderhaus großer Wert auf gesunde Ernährung gelegt werde. Kinderhausleiterin Ramona Müller fügte an, dass man gerade dabei sei, ein Insektenhotel zu bauen und ein bienenfreundliches Blumenbeet anzulegen.

Schulwegtraining

Die Schulanfänger des Kinderhauses haben auch in diesem Jahr erfolgreich am Schulwegtraining durch die Polizei teilgenommen.                                             Polizeihauptmeisterin Heike Arndt von der PI Bad Kötzting hat den Kindern sehr anschaulich die Gefahren des Straßenverkehrs aufgezeigt.                                            Sie übten in Kleingruppen mit ihren Erzieherinnen, wie sie sich an Ampeln und beim Überqueren der Straße verhalten müssen um sicher in die Schule oder nach Hause zu kommen.

Malwettbewerb

Am Gründonnerstag präsentierten die Geschäftsführerin des Kneippvereins, Bettina Pritzl, und Elke Wesoly vom Kinderhaus Bad Kötzting die Interpretationen einzelner Kinder und Gruppenarbeiten zum Thema „Wie würde die Gießkanne von Sebastian Kneipp im Jahr 2021 aussehen?

Der Kneipp-Bund hat zum Jubiläumsjahr „200 Jahre Kneipp“ diesen Wettbewerb mit Gewinnspiel bundesweit initiiert und insbesondere die Kitas dazu aufgefordert zu malen und zu basteln.

Das Kinderhaus hat sich an der Aktion beteiligt, obwohl momentan nur eine Notbetreuung angeboten wird. Um an der Preisverleihung teilnehmen zu können, ist ein Pressebericht über die Teilnahme erforderlich, im Anschluss daran müssen die Bilder und Werke eingeschickt werden.

Der Kneippverein will die tollen Ergebnisse allerdings selber auch prämieren. Bei nächster Gelegenheit, vor allen Dingen, wenn wieder alle Kinder in der Kita sind, soll es eine Überraschung für alle Gruppen geben.

Was genau das sein wird, wird noch nicht verraten. Nachdem das Kinderhaus auch am „Tag der Ernährung“ so fleißig mitgemacht hat, wird die Übergabe in jedem Fall aber mit einem Obst- und Gemüse-Buffet verbunden sein.

Liebe Eltern

Sie möchten Ihr Kind in unserer Einrichtung anmelden. Hier auf unserer Homepage finden Sie unseren Anmeldebogen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir die Daten Ihres Kindes erst in unserem Computer speichern, wenn Sie uns diesen Bogen ausgefüllt und unterschrieben wieder zukommen lassen. Dies ist dann zunächst eine unverbindliche Anmeldung, Ihr Kind wird auf eine Anmeldeliste aufgenommen. 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen natürlich auch persönlich für Fragen zur Verfügung.

Ramona Müller und Elke Wesoly

Anmeldebogen 2021

Der Nikolaus war zu Besuch

 

Ja, heute war es für die Kinder spannend im Kinderhaus- hatte doch Bischof Nikolaus angekündigt, vorbeizuschauen. Und tatsächlich: Ohne seinen Helfer Krampus, nur mit einem großen Sack bepackt spazierte der Hl. Bischof schon am Morgen durch den Kinderhaus-Garten. Von Fenster zu Fenster ging er und unterhielt sich dann kurz mit den Kindern, erkundigte sich nach ihrem Benehmen und versprach, nächstes Jahr wieder zu kommen.

Seinen großen Sack aber ließ er da. Er war gefüllt mit Leckereien, die die Kinder gleich zur Brotzeit essen durften. Und natürlich hatte er auch für jeden einen kleinen Schokonikolaus dabei.

Fastenandacht

Die Fastenzeit hat begonnen und ist auch ein Thema im Kinderhaus. Mit den Kindern greifen wir gerade das Thema „Umwelt-Müll“ auf und erarbeiten mit Ihnen, wie wir unsere Umwelt schützen können. Bei einer gemeinsamen Fastenandacht mit Herrn Stadtpfarrer Mader wurde mit der Geschichte „Die Schildkröte und die Plastiktüte“ darüber gesprochen, dass wir möglichst keinen Müll verursachen sollen und auf Gottes schöne Welt, die er uns geschenkt hat, gut acht zu geben. In der Geschichte träumt eine Schildkröte davon, einmal im schönen großen Meer zu schwimmen und macht sich dorthin auf den Weg. Doch als sie ankommt, ist sie sehr enttäuscht, denn das Wasser ist voller Müll und Plastik. Weil sie aber so hungrig ist bemerkt sie nicht, das die Qualle, die sie verschlingt, ein Wirklichkeit eine Plastiktüte ist. Sie wird krank, kann aber dann glücklicherweise durch eine rettende Operation wieder gesund werden.

Mit passenden Liedern und Fürbitten wurde die Andacht von den Kindern umrahmt. Besonders einprägen sollte man sich den Refrain des Liedes „Unsere Welt“, in der es so verständlich heißt: „Hey ihr Leute, beschützt doch diese Welt. Denn eine neue gibt es nicht. Auch nicht für ganz viel Geld.“ Fasten geht auch mit allen Sinnen und wie das genau funktioniert, wird mit den Kindern nicht nur in der Fastenzeit, sondern auch das ganze Jahr hindurch immer wieder ausprobiert. Und jeder von uns kann schon einen kleinen Beitrag dazu leisten, auf unsere Erde zu achten.

Teamfortbildung

Sicherlich haben sich manche Eltern und Kinder schon gefragt, was denn das Kinderhauspersonal am Faschingsdienstag gemacht hat, weil doch die gesamte Einrichtung geschlossen war.

Nein, wie waren nicht feiern! Wir waren allen brav in den Räumlichkeiten des Sinocours, wo uns Frau Gabriele Baumeister der Sebastian-Kneipp-Akademie Bad Wörishofen einen ganzen Tag lang eine Fortbildung über gesunde Kinderfüße gehalten hat. Denn es ist tatsächlich nicht zu unterschätzen, welche Auswirkungen es für den gesamten Körper und die Gesundheit haben kann, wenn die Füße vernachlässigt werden. Sie gab uns viele Informationen über die Anatomie und optimale Entwicklung der Füße, richtige Fußhygiene und geeignete Schuhe. Zudem ging sie darauf ein, wie wichtig und gesund das Barfußlaufen ist. In vielen Praktischen Übungen probierten wir viele Spiele und Fußgymnastik aus, dir wir mit unseren Kindern im Kinderhaus umsetzen können. Es war ein sehr abwechslungsreicher Tag, der sehr schnell verging. Und wir sehen uns darin bestätigt, dass sich die Kinder hier bei uns ohne Hausschuhe, nur mit Rutschersocken bewegen dürfen.

Wir freuen uns schon darauf, viele neue Spiele mit den Kindern durchzuführen!